Fragen & Antworten

1. Welche Holzart eignet sich am besten für meine Badefass / Fasssauna?

Die gesundheitlichen Vorteile eines Badezubers hängen von der Holzart ab, aus der er besteht. Jedes Holz hat seine eigenen positiven Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Und es ist gar nicht so einfach etwas als besser oder schlechter zu bezeichnen. Zusammenfassend lässt sich folgendes dazu sagen:
  • Fichte wird tradionell seit jahunderten für Badefässer und Saunen verwendet. Neben vielen Physikalischen Eigenschaften die sich besonders gut für Badefässer eignen hat sie auch viele Vorteile für Ihr wohlbefinden. Mit einem Badezuber aus Fichtenholz verbinden Sie Komfort und Gesundheit miteinander.
 
  • Thermoholz ist besonders Langlebig und Beständig. Badefässer aus Thermoholz sind um einiges Beständiger gegen Wetter und Temperatureinflüsse, das Holz verzieht sich nur geringfügig bei starken Temperatureinwirkungen, dadurch ist das Badefass formstabil und dauerhafter. 
 

2. Wie schnell heizt sich mein Badefass auf?

Die Aufwärmzeit eines Badezubers hängt von der zu erwärmenden Wassermenge, der Außentemperatur und der Leistung des Ofens ab. Unsere Badefässer und Whirlpools variieren in der Größe bzw. in der Wasserfüllmenge, deshalb variiert auch die Aufheizzeit. Generell sind all unsere Badefässer zwischen 1-3h auf eine angenehme Badetemperatur aufgeheiz. Beachten Sie unsere Tipps für ein verkürzen der Aufheizzeit in unserem Blog.
 

3. Wie pflege ich mein(e) Badefass / Fasssauna?

Grundsätzlich erfordert Thermoholz keine weitere Wartung, wird jedoch bald ergrauen. Wenn Sie die ursprüngliche dunkle Farbe beibehalten möchten, empfehlen wir die Verwendung von speziellem Öl. Tipp! Lassen Sie 2 bis 5 cm Wasser in Ihrem Badezuber und decken Sie ihn in heißen Sommerzeiten mit einem Deckel ab. Wechseln Sie das Wasser regelmäßig.

Bei der Sauna beachten Sie bitte folgendes:
  • Nach der Installation der Sauna an ihrem festen Platz werden die Fugen zwischen den Saunawänden und den Profilen mit Silikon geschlossen.
  • Es ist wichtig, die Spannbänder rechtzeitig anzuziehen, bei einem zu späten festziehen kann es zum Durchhängen der Tür oder zur Beschädigung der Saunaprofile kommen.
  • Behandeln Sie die äußere Oberfläche der Sauna mit Holzschutzmittel wie z. B. einer Lasur.
 

4. Wie mache ich mein Badefass winterfest?

Wir empfehlen nicht, den Zuber während anhaltender Frostperioden gefüllt zu lassen. Sollte der Badezuber über die Winterzeit also nicht verwendet werden, dann lassen Sie das Wasser aus dem Zuber und dem Ofen ab. Lassen Sie außerdem das Ablassventil immer geöffnet. Lassen Sie Wasser niemals im Badezuber einfrieren, da das gefrorene Wasser das Glasfaser und den Ofen beschädigt. 
 

5. Kann ich auch im Winter in meinem Badefass baden?

Ja. Selbstverständlich kann man auch im Winter und auch bei Minusgraden im Badefass baden, denn was gibt es schöneres als bei eisiger Kälte im schön warmen Badewasser zu sitzten und den Sternenhimmel zu genießen. Es gibt allerdings ein paar Dinge die man beachten soltle:
  • Lassen Sie das Wasser nach der Verwendung unbedingt ab. Bei Minusgraden kann das stehende Wasser sonst gefrieren und das Holz beschädigen.
  • Lassen Sie unbedingt aus das Wasser aus dem Ofen ab.
  • Decken Sie das Badefass nach dem entleeren wieder mit einer Abdeckung oder ggfs. mit einer Plane ab, dass kein Schnee in das Badefass gelangt der dort später gefrieren könnte.
 

6. Wie lange kann ich das Wasser in meinem Badefass lassen?

Das kommt ganz darauf an, ob Sie einen Filter oder chemische Mittel einsetzten um das Wasser sauber zu halten. Verwenden Sie weder Filter noch beispielsweise Chlortabletten empfehlen wir das Wasser nach 2-4 Tagen auszuwechslen. Die Dauer bis das Wasser "umkippt" hängt von verschiedenen Faktoren ab, unter anderem hängt es davon ab wie häufig das Badefass verwendet wird. Wir empfehlen Ihnen einen Sandfilter und zusätzlich einen Oberflächen-Filter, einen sogenannten "Skimmer" zu verwenden. Mit diesen Filtern kann das Wasser mehrere Wochen im Badezuber bleiben. Wichtig ist hierbei auch den pH-Wert des Wassers regelmäßig zu prüfen. Dieser soltle im Bereich zwischen 7,2 und 7,6 liegen. hier finden Sie alles was Sie benötigen um Ihr Wasser sauber zu halten.
 

7. Welcher Untergrund eignet sich am besten für mein(e) Badefass / Fasssauna

Als Untergründe für Badefässer und Saunen empfehlen wir Ihnen folgendes. Es ist wichtig, dass die Auflagefläche plan und gerade ist, verwenden Sie zur Ausrichtung des Untergrundes unbedingt eine Wasserwage. Zudem empfehlen wir auf einer Wiese eine Dampfbremsende Folie (z. B. Teichfolie) auszulegen und darüber ein paar Terassenplatten oder Holzbalken als Unterkonstruktion. So kann Luft an das untere des Badefasses oder der Sauna gelangen und die aufsteigende Feuchtigkeit der Wiese wird durch die Folie aufgehalten. So herrschen unter Ihrem Badefass oder Ihrer Sauna ideale Bedingungen. Bei Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung unter support@lauber-products.de 

8. Welcher Ofen eignet sich am besten für meine Bedürfnisse?

Beide Varianten haben Vor- und Nachteile.

Ein Innenofen hat oft mehr Ausstrahlung und Atmosphäre, da man hier nahe am Feuer sitzt. Außerdem ist ein Innenofen günstiger.

Ein Außenofen bietet jedoch mehr praktische Vorteile, sobald die Wanne gereinigt oder Asche entfernt werden muss. Außerdem gibt es hier auch mehr Platz im Zuber. Zur Aufheizzeit: Topmodelle Außenöfen heizen das Wasser schneller auf als Innenöfen.
 

9. Wie funtkioniert ein Außenofen?

Der Außenofen hat um die Brennkammer herum eine zweite Kammer, diese befüllt sich beim befüllen des Badefasses mit Wasser. Der Ofen wird mittels zwei Schläuchen (im Lieferumfang enthalten) an das Badefass angeschlossen. Heizt man den Ofen an, erwärmt sich das darumliegende Wasser sehr schnell und beginnt sich auszudehnen. Somit entsteht eine natürliche Zirkulation. Durch dieses Prinzip gelingt das Aufheizen mit einem Außenofen schneller als mit einem Innenofen. 

10. Welches Ofenmaterial soll ich wählen?

Grundsätzlich ist Edelstahl haltbarer als Aluminium. Wenn Sie einen Ofen ohne Wasser überhitzen, es aber noch rechtzeitig feststellen, dann haben Sie nur bei einem Edelstahlofen die Möglichkeit was zu retten. Edelstahlöfen sind robuster als die aus Aluminium. Die Öfen aus Aluminium haben den Vorteil, dass das Wasser wegen der höheren Wärmeleitfähigkeit von Aluminium, sich schneller erhitzt. Die Aufheizzeit hängt vom Wasservolumen und von Eigenschaften wie qualität des Brennstoffs, Umgebungstemperatur usw. ab. All unsere Öfen heizen Ihren Badezuber innerhalb von 1-3 Stunden auf.

11. Was ist der Unterschied zwischen Luftmassage und Hydromassage?

Die Luftmassage lässt Bläschen im Badezuber entstehen, die ein entspannendes Gefühl und ein angenehmes weißes Rauschen vermitteln. Die Wassermassage ist ein starker Wasser- und Luftstrom, der für eine gute Rückenmassage verwendet wird. Für ein volles Spa-Erlebnis empfehlen wir beide gemeinsam zu verwenden.